HitzLetter

                 Sternstunden                  Neuland




 Rubriken

Neuland

Sternstunden 

(eigene) Gedichte, Romane, Texte 

Das Erstaunliche Lexicon

Recht und Gegenwart


Impressum



--> Sternstunden (
laufende Kommentare zu Kultur und Politik)

Version 10.03.2012

HitzLetter publiziert 

   Projekte (Neuland) von Timm Hitzfeld

Allgemeine Anregungen oder Fragen bitte an: 

info@hitzletter.de

***********

Version 30.11.2007

Hitzletter ist ein Arbeitsprojekt rund um gesellschaftliche Fragen. Kunstfreundlich, bibliophil, offen.
Sysiphus vom Dienst ist nach wie vor der Gründer selbst.
Nachdem das nun schon fast zwei Jahre so geht, scheint es wohl auch zu bleiben. Der Eingangstext hier wird fortlaufend neuen Frustrationslagen angepaßt. Das Bisherige verschwindet nach unten.

Die Website sieht sich als Gesamtwerk. Eines, an dem auch andere mitarbeiten könnten, es aber nicht tun,
Weitere Anregungen oder Fragen bitte an: 


info@hitzletter.de

Wenn jemand eine ähnliche Sache betreibt, bitte mailt. Es geht nicht um ein Literaturforum, es gibt Massen davon im Internet.
Es handelt sich mehr um das Sammeln/ Konzentrieren verwandter Gedanken und um ein Gebäude, eine Struktur, die sich dann daraus ergibt. Das kann eine Kunstrichtung werden, eine Bewegung oder lediglich/auch ein Sozialarchiv, Das ist offen. Bleibt spannend.

Augsburg, 30.11.2007

***********

Version 16.01.2005

Textpool - Thinktank

Sozialarchiv


HitzLetter soll dort beginnen, wo übliche Wege enden. Eine Schiene schaffen - vorbei an massenorientierten Verlagen, parteiverhafteten Tageszeitungen und gleichlautenden Berichterstattungen.

Zunächst mal möchte ich „Texte“ veröffentlichen. Eigene, zugesandte - von Menschen, die sich angesprochen fühlen, eine Botschaft haben – etwas berichten wollen oder müssen.

Schreibt, schickt also, am besten  per Mail.

Es soll ein Pool entstehen, möglicherweise ein Forum, eine Idee – die sich verbreitet und nachgeahmt wird. Mit kritischen, intelligenten, ungezähmten, aber auch lebenslustigen Perspektiven (.

Undressiertes – am schönsten mit Kopf und Gefühl. Ergreifendes – Schlaues – Visionäres, Betroffenes. Es werden verschiedene Rubriken zur Verfügung gesstellt und die Art der Beiträge kann sich ergänzen,


Warum ??


Warum nicht. Um Deutschland zu retten, Europa, die Welt, unsere Erinnerungen,
uns selbst.
Um es versucht zu haben - mit Kreativität, Lebenslust, Heimatgefühl,
Geist, Intensität.
Und der
Vermarktung bis Verwurstung - Gesichtslosigkeit und Globalisierung zu entkommen.

Eine Zeit lang ..... oder für immer ;-)


Denken steigern -
Sprache fördern - Ideen zeigen

16.01.2005


Zuletzt geändert: 12.11.2010, 19:45:01